20. Januar 2018 in München: Biografische Soiree mit Dagmar Wagner und anderen

Zum Jahresauftakt bei älterwerden.net möchte ich hiermit sehr herzlich alle Biografie-Interessierten in und um München, sowie all jene, die den Gedanken an eine eigene Biografie in sich tragen, einladen: 

Biografische Soiree mit Dagmar Wagner und anderen

DATUM:      Samstag, 20. Januar 2018
UHRZEIT:   19:30 Uhr 
ORT:          Mohr-Villa Freimann, München, Kulturzentrum, Situlistr. 75, 80393 München
Eintritt:      frei

Präsentiert vom Biographiezentrum liest Dagmar Wagner unter dem Motto: „Überall gefürchtet, aber immer gut drauf!“ aus der von ihr verfassten Privatbiografie:

„Gehd ned gibts´s ned - Aufzeichnungen aus dem Leben von Sebastian Graf, Münsing am Starnberger See

Eine Privatbiografie zum Schmunzeln, Lachen und Staunen für alle, die Oberbayern lieben!

Sebastian Graf´s Kindheit als Bauernsohn in Münsing am Starnberger See: lustig, wild, hemmungslos, urig, heimatverbunden - Oberbayern vor nur fünfzig bis sechzig Jahren und trotzdem fühlt es sich wie eine Zeitreise an im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne.

Als einer von fünf Bauernsöhnen möchte Sebastian genau wie seine vier anderen Brüder gerne Landwirt werden. Doch der kleine Münsinger Hof fällt dem Bauernsterben zum Opfer. Aus Sebastian Graf ist ein erfolgreicher Geschäftsmann geworden, dessen Herz aber noch heute für die Landwirtschaft schlägt: mit einem sich "in Gründung befindenden Münsinger Oldtimer-Museum für alte landwirtschaftliche Geräte".




Ebenfalls lesen an diesem Abend zwei weitere Biograf(inn)en aus der Region: Andrea Richter und Andreas Mäckler sowie fünf weitere aus der BRD. Sie hören acht 5-10minütige Ausschnitte aus bewegenden, heiteren, unterhaltsamen und nachdenklich stimmenden Lebensgeschichten.

Das Besondere an diesem Abend 

Die Besucher haben die Möglichkeit, sich nach der Lesung im anschließenden Gespräch mit den anwesenden Biograf(inn)en sowie deren Klient(inn)en persönlich auszutauschen, können Fragen stellen und in den ausgestellten Privatbiografien blättern. 

Unentschlossene finden hier wichtige Entscheidungshilfen zum WIE und eventuell auch MIT WEM zur eigenen Biografie - ganz gleich, ob Sie Ihre Lebensgeschichte selber aufschreiben oder von einer Biografin aufschreiben lassen wollen.

Biografien sind wegen ihrer Authentizität begehrter als je zuvor - auch jene nicht prominenter Menschen - und Erinnerungen spielen beim Älterwerden eine immer größere Rolle. Doch WAS interessiert uns eigentlich dabei? Letztlich das, wie Menschen Krisen bewältigen, was Ihnen Kraft dazu gibt, und wie sie es immer wieder schaffen „Aufzustehen“! Biografien können uns trösten, denn sie vermitteln uns: Wir sind nicht allein mit den Herausforderungen unseres Lebens! Außerdem sind Biografin ein wertvolles, nicht zu unterschätzendes Erbe für Ihre Nachkommen!

Am Sonntag, 21.1.2018 findet um 11 Uhr am selben Ort - aber ohne mich - eine weitere Lesung mit acht weiteren Biograf(inn)en statt! 

 

Sehr herzlich lade ich Sie zu diesem schönen Abend ein und freue mich auf Ihren Besuch!

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne telefonisch oder schriftlich jederzeit an mich 

Auf ein spannendes, Sinn stiftendes Jahr 2018!

Mit den besten Wünschen für Sie grüßt herzlichst

Ihre Dagmar Wagner




Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

EU Cookie Directive Module Information